Skip to main content

AMD Ryzen 7 1700

(5 / 5 bei 3 Stimmen)

Alle (4) anzeigen Preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf *
cyberport preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf Cyberport*

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf CaseKing*
Chipsatz
Serie
Kerne (physisch/virtuell)8 / 16
Taktfrequenz (max.)3,7+GHz
Caching16MB L3-Cache
SockelAM4

AMD Ryzen 7 1700 – Produktdetails

Der AMD Ryzen 7 1700 ist ein Prozessor aus der „Summit Ridge“-Generation mit acht physischen CPU-Kernen, die dank Simultaneous Multithreading (SMT) je zwei Threads gleichzeitig verarbeiten können, sodass sich die Anzahl der Rechenkerne mit den zusätzlichen acht virtuellen Kernen effektiv auf 16 verdoppelt. Das Achtkern-Spitzenmodell arbeitet mit einem hohen Takt von 3,0 GHz pro Core, der sich mittels Precision Boost in Echtzeit präzise dem jeweiligen Auslastungsszenario anpasst – ganz gleich, ob in Spielen oder Anwendungen – und sich damit in feinen Schritten von 25 MHz on-the-fly im Rahmen der TDP auf jeweils bis zu 3,7 GHz Turbo erhöht.

Der AMD Ryzen 7 1700 3,0 GHz 8-Kern-Prozessor im Überblick:

  • 8 „Zen“-Kerne mit nur 65 Watt Thermal Design Power (TDP)
  • 16 Threads dank Simultaneous Multithreading (SMT)
  • Sehr hohe Single- und Multi-Thread-Leistung
  • Basistakt von 3,0 GHz & 3,7 GHz Turbo mit Precision Boost
  • Mit automatischer Overclocking-Funktion XFR
  • Freier Multiplikator für manuelles Übertakten (unlocked CPU)
  • Großer einheitlicher Cache-Speicher: 4 MB L2 & 16 MB L3
  • Hocheffiziente, non-planare 14-Nanometer-FinFET-Transistoren
  • AVX2-Befehlssatzerweiterung für komplexe Vektorberechnungen
  • Zwei AES-Einheiten für schnelle, zuverlässige Datenverschlüsselung
  • Moderne AM4-Plattform mit umfangreichen Features
  • Unterstützt energieeffizienten DDR4-RAM (Dual-Channel)
  • Inklusive AMD Wraith Spire CPU-Kühler mit RGB-LED-Ring!

Obendrein operiert die Chiparchitektur kühler und leiser als sämtliche Vorgänger und ist speziell auf hohe Übertaktungen hin ausgelegt und optimiert worden, was sich in einer drastisch verbesserten Energieeffizienz niederschlägt und in einer in Anbetracht des Prozessortaktes und der Anzahl der CPU-Kerne geringen Thermal Design Power (TDP) von bei diesem Modell 65 Watt mündet. Die beeindruckenden Leistungsdaten der CPU zeigen, dass AMD die investierte Zeit für Forschung und Entwicklung richtig genutzt hat, weshalb Ryzen dank zum direkten Vorläufer Excavator um bis zu 52 Prozent enorm gesteigerter Pro-Takt-Leistung (IPC) sowohl in klassischen Single-Thread- als auch in stark parallelisierten Multi-Thread-Anwendungen auftrumpfen kann und so stets optimale Performance erzielt.

Das Silizium wird im fortschrittlichen 14-nm-FinFET-Herstellungsverfahren mit gestapelten Transistoren (auch genannt 3D-Transistoren) lithographiert. Der durch die stark reduzierten Strukturgrößen gewonnene Platz auf dem Prozessor-Die ermöglicht die Integration von insgesamt 4 MB Level-2-Cache und satten 16 MB Level-3-Cache, die dem PC-Her(t)zstück zur Seite stehen. Aufgrund intelligent gesteuerter Cache-Puffer und einer dank „Smart Prefetch“-Algorithmen hocheffizienten Sprungvorhersage ist Ryzen ein Garant für verzögerungsfreie Datenzugriffe und schnelle Berechnungen in allen Nutzungsszenarien – von Gaming und Virtual Reality bis hin zu Cloud-Computing und Virtualisierung.

Unlocked CPU: Kinderleichtes Übertakten dank freiem Multiplikator

Alternativ dazu sind alle AMD Ryzen CPUs „unlocked“ und verfügen – wie von den „Black Editions“ und „K“-Varianten früherer Modellreihen gewohnt – über einen freien Multiplikator, sodass Overclocker die relativ hohen Taktraten kinderleicht direkt per Hand im BIOS bzw. UEFI oder mittels Software-Tools weiter steigern können, ein entsprechendes Motherboard mit OC-fähigem Chipsatz wie etwa AMD X370, B350 oder X300 und ausreichend Zusatzkühlung vorausgesetzt.

Technische Details

  • Typ:
    AMD Ryzen 7 1700
    Zen/Summit Ridge
    Fertigung: 14 nm FinFET
  • CPU-Kerne: 8 / 16 (physisch / virtuell)
  • CPU-Takt:
    Basistakt: 3,0 GHz
    Boost-Takt: max. 3,7 GHz (Precision Boost)
    OC-Takt: 3,7+ GHz (automatisch per XFR)
  • Level-2-Cache: 4 MB (512 KB pro Kern)
  • Level-3-Cache: 16 MB (2 MB pro Kern)
  • Integrierte PCI-Express-3.0-Lanes:
    x24 (x16 für GPU + x4 für SSD + x4 für Chipsatz)
  • Arbeitsspeicher:
    Speicher-Controller: intern
    Speicher-Kanäle: 2
    Speicher-Standard: DDR4 (ECC & non-ECC)
  • TDP: 65 Watt
  • Sockel-Kompatibilität: AM4
  • Befehlssatzerweiterungen:
    SMT (Simultaneous Multithreading)
    X86-64 (64-Bit-Prozessor AMD64)
    AMD-V (Compute Virtualisierung)
    VT-Vi (I/O MMU Virtualisierung)
    2x AES-Einheiten (Verschlüsselung)
    AVX & AVX2 (Advanced Vector Extensions)
    NX-Bit (Virenschutz) & EVP (erweiterter Virenschutz)
    TBT 3.0 (Turbo Core 3.0)
  • Besonderheit:
    AMD Wraith Spire CPU-Kühler mit RGB-LED-Ring im Lieferumfang
    Freier Multiplikator (unlocked)

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


Preisvergleich

Shop Preis

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf *
cyberport preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf Cyberport*

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf CaseKing*
comtech preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 03:08
Preis auf Comtech*